LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Spezialitäten

 

 

Bageddla

Produktgruppe:

Weizenmischbrot

Verwandte Produkte

Bageddla, ein echtes regionales Produkt aus dem Landkreis Lichtenfels

Bageddla, ein echtes regionales Produkt aus dem Landkreis Lichtenfels

Bageddla, ein echtes regionales Produkt aus dem Landkreis Lichtenfels Bageddla (1) Bageddla (2)

Regionen:

Lichtenfels, Oberes Maintal - Coburger Land

Beschreibung:

Mit einem frischen Bageddla kann man einen Weißbrotklassiker nach Art des französischen Baguette als komplettes Regionalprodukt genießen. Dabei finden alle Schritte der Erzeugung vom Anbau des Winterweizens, Vermahlung des Getreides bis zum Backen des röschen Brotes ausschließlich in Betrieben des Landkreises Lichtenfels statt. Die Besonderheit dieses Qualitätsproduktes liegt in der extrem langen Teigführung. Über 20 Stunden wird dem Hefeteig Zeit eingeräumt, zu "gehen" und dabei außergewöhnlich viele Aromastoffe zu entwickeln. Deswegen wird das Bageddla beim Backen so rösch und hält auch ohne Konservierungsstoffe lange frisch.

Der Landkreis Lichtenfels hat es sich vorgenommen, Vielfalt und Qualität regionaler Produkte und deren Bedeutung für die heimische (Land-)Wirtschaft sowie für den Erhalt der Umwelt und Kulturlandschaft zu fördern und werbewirksam zu unterstützen. Dadurch soll die Wertschätzung und das Ansehen regional erzeugter Produkte aufgewertet und deren Absatz gesteigert werden. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Bauernverband, dem Main-Jura-Natur e.V. und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wurden so mehrere regionale Projekte zur Förderung der heimischen Lebensmittelerzeugung (wie Apfelsaft aus Streuobstwiesen, Anbindung von Direktvermarktern an eine touristische Infrastruktur, Bierkultur am Obermain und Regionaltheke Obermain) auf den Weg gebracht.

Auch das nach französischer Art gebackene Bageddla, ein besonders rösches Weißbrot, entstammt dieser Initiative. Wie sein "großer Bruder", das Roggerla, wird bei seiner Herstellung ausschließlich Getreide aus regionalem Anbau verwendet, das in einer Mühle in Kleukheim vermahlen wird. Gebacken wird es ebenfalls ausschließlich in Bäckereien des Landkreises Lichtenfels und erfüllt so im besten Sinne alle Anforderungen an ein nachhaltiges und verantwortungsvolles Wirtschaften.

Darüber hinaus ist das Bageddla aber auch ein echtes Genussprodukt. Ausgewählte Zutaten und eine sorgsame und extrem lange Teigführung sorgen dafür, dass das rösche Backwerk dem französischen Weißbrotklassiker in nichts nachsteht.

Aufbewahrung / Haltbarkeit:

Weißbrote schmecken vor allem frisch. Ein Bageddla lässt sich aber auch gut einen Tag lang aufheben. Am Besten lagert man es trocken und nicht allzu warm in einem Brottopf.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität ganzjährig und in der Grillsaison genießen.

Genusstipp:

Ein Bageddla ist eine hervorragende Beilage zu Wurst, Schinken, Käse und süßen Brotaufstrichen. Es passt ebenso zu raffiniertem Grillgut, kurz gebratenem Fleisch, Fisch oder zu knackigen Salaten. Auch in der Grillsaison ist ein Bageddla die ideale Ergänzung zu Würstchen und Steaks.

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Matthias Söllner, Uta Hengelhaupt

 

zurück zur Übersicht nach oben Seite drucken