LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Spezialitäten

 

 

Aschkloß

Produktgruppe:

Mehlspeisen

Verwandte Produkte

Aschkloß

Aschkloß

Aschkloß Aschkloß

weitere Bezeichnung:

Aschkuchen

Regionen:

Frankenwald

Beschreibung:

Die Region des nördlichen Frankenwaldes hat eine Vielzahl ursprünglicher Rezepte bewahrt, die in ähnlicher Form auch im angrenzenden Thüringen bekannt sind. Hier, im Milieu der Glasbläser rund um den südöstlichen Abschnitt des Rennsteiges galt Sparsamkeit als ein eherner Grundsatz der Haushaltsführung. So ist auch die Küche der Region von einfachen Gerichten geprägt, die mit wenigen Zutaten, wie Kartoffeln, Eier, Milch, Speck und Zwiebeln auskommen. Das dies nicht zugleich auch Verzicht auf schmackhafte Speisen bedeuten muss, belegt der Aschkloß, der in verschiedenen Kochbüchern und Rezeptsammlungen schon im 19. Jahrhundert immer wieder aufgeführt wird. Er besteht aus einem grünen Kloßteig, der in eine gefettete Form gefüllt, mit einem Belag aus Semmeln, Milch und Ei begossen und im Ofen oder aber in der heißen Asche einer offenen Herdstelle ausgebacken wird.

Das Rezept ähnelt damit der Vielzahl an Aufläufen, Mehl- und Tiegelkuchen, die in ganz Oberfranken als preiswerte Alltagsessen auf den Tisch kamen. Man verfeinerte sie, je nach saisonalem Angebot, mit Kompotten oder aber Speck und Zwiebeln. Serviert wird der deftige Kloß, indem man ihn im Tiegel aufschneidet oder auf einen Teller stürzt. Man übergießt ihn je nach Geschmack mit reichlich Soße oder einem süßen Sud.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität ganzjährig genießen.

Rezept

Aschkloß

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Uta Hengelhaupt, Rezept Kerstin Rentsch.

 

zurück zur Übersicht nach oben Seite drucken