LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Rezepte

 

aromatisierter Essig

Schwierigkeitsgrad:

Preiskategorie:

Zubereitungszeit:

nicht angegeben

Essigspezialitäten mit Blüten- und Fruchtessenzen

Zutaten:

Wein- oder Obstessig, verschiedene Früchte wie Himbeeren, Pflaumen, Walnüsse, Kräuter wie Estragon, Rosmarin, Thymian, Basilikum oder Blüten wie Holunder oder Löwenzahn sowie weitere Gewürze wie Nelken, Zimt und Zucker.

Zubereitung:

Auf 0,5 l Essig nimmt man nach Rezept z.B. 1 gute Handvoll Kräuter oder 8 Holunderblütendolden, 500 g Himbeeren oder etwa 150 g Pflaumen.
Früchte, Kräuter und Blüten müssen gut verlesen werden. Dann füllt man sie in ein entsprechend großes Einmachglas und gießt mit einem guten Essig auf, bis alles vollständig bedeckt ist. Man läßt die verschlossenen Gläser an einem warmen Ort, am besten in der Sonne etwa 10 - 14 Tage stehen. Dabei werden die Gläser ab und zu gut geschüttelt, damit sich alle Inhaltsstoffe gut mischen.

Verschiedene Rezepturen kann man mit Zimt, Nelken oder Zucker nachwürzen (z.B. Pflaumenessig oder Walnussessig). Einige Früchte wie z.B. Himbeeren eignen sich auch zur Kombination mit Kräutern wie z.B. Minze.Um gute Ergebnisse zu erzielen, benötigt man individuelle Erfahrung zum Umgang mit Kräutern, Früchten und Aromen.

 

zurück zur Übersicht