LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Rezepte

 

fränkischer Krautsbraten

Schwierigkeitsgrad:

Preiskategorie:

Zubereitungszeit:

ca. 90 Min.

Bayreuther Krautsbraten

Zutaten:

Für vier Personen:

500 - 750 g Sauerkraut oder einen mittleren Weißkohlkopf, 1 Zwiebel, etwa 250 g Hackfleisch vom Schwein oder "halb und halb", ein paar Schweiben durchwachsenen Speck oder Bauchfleisch, 4 - 5 altbackene Semmeln, 3 - 4 Eier, etwas Milch zum Einweichen, Salz, Pfeffer, Kümmel, Schmalz oder Butterschmalz.

Für die Soße nach Geschmack: Etwas Weißwein und Zucker, 1 El Mehl, oder 125 g geräucherter Schweinebauch oder durchwachsener Speck
1 Tasse Sauerrahm

Zubereitung:

Das Sauerkraut gut durchkochen, bis es weich ist, abtropfen lassen (das Wasser wird später zur Soße weiterverwendet) und fein zerschneiden. Verwendet man frisches Kraut, wird dieses geviertelt, etwa 15 Minuten in heißem Wasser gekocht, anschließend gut abgetropft und fein geschnitten.) Die Zwiebel klein schneiden und mit dem Hackfleisch in Fett andünsten. Klein geschnittenen Speck oder Bauchfleisch dazu geben. Die Semmeln klein schneiden und in der Milch einweichen, bis sie gut durchgezogen sind. Die Eier aufschlagen und durchquirlen, an die Semmelmasse geben und gut vermischen. (Es empfiehlt sich, die Eier-Semmelmasse ev. im Voraus zuzubereiten und etwa 1 Stunde durchziehen zu lassen.)
Das Sauerkraut oder Weißkraut, Hackfleisch und Zwiebeln unter die Masse heben und gut mischen. Dann füllt man alles in eine gut gebutterte Auflaufform oder auf ein etwas tieferes Bratenblech und lässt den Braten im Ofen bei 150-180 Grad etwa 45 - 60 Minuten backen, bis die Oberfläche schön knusprig braun geworden ist.

Für die Soße mischt man das abgegossene Kohlwasser mit etwas Weißwein, gibt fein geschnittene und angedünstete Zwiebeln dazu und dickt alles mit etwas Mehl an. Zum Abschmecken der Soße verwendet man - typisch fränkisch - Zucker, Salz und Gewürze. Je nach Geschmack kann den Krautsbraten aber auch mit einer Soße Rahm und ausgelassenem Bauchspeck anrichten. Dazu passen Salzkartoffeln.

Ähnliche Rezepte:

Bamberger Krautsbraten
Bayreuther Groudsbrodn
Krautsbraten nach einemRezept aus Warmensteinach

 

zurück zur Übersicht