LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Rezepte

 

Drolln mit gebackenen Klößen und Sauerkraut

Schwierigkeitsgrad:

Preiskategorie:

Zubereitungszeit:

ca. 60 Min.

Drolln mit gebackenen Klößen und Sauerkraut

Zutaten:

Geräucherte Blutwürste, Schmalz zum Anbraten, 3 rohe, 2 gekochte Kartoffeln, Pfeffer und Salz, 1 mittlere Zwiebel, Sauerkraut, 1Scheibe Bauchspeck, Teel. Griebenschmalz, 1 Zwiebel, 1 kleine Karotte, Lorbeerblatt, Zucker, Salz, Pfeffer, 1 Tasse Weißwein.

Zubereitung:

Drolln: Geräucherte Blutwürste (Siedwärscht) werden der Länge nach auseinander geschnitten und mit etwas Schmalz in der Pfanne gebraten.

Gebackene Klöße:
2 große geschälte Kartoffeln grob reiben; 1 große geschälte Kartoffel fein reiben und auspressen. 2 mittlere gekochte Kartoffeln fein reiben oder durch die Presse drücken, 1 mittlere Zwiebel fein reiben. Mit Pfeffer und Salz gut abschmecken und alles durchkneten. Handtellergroße, flache Klöße (wie Backers) formen und in der Pfanne in Butterschmalz goldgelb ausbacken.

Sauerkraut: In Oberfranken wird das Sauerkraut aus dem Faß nicht einfach nur erwärmt (Münchener Art), sondern fein abgeschmeckt und zubereitet. So lässt man es z.B. mit einer Scheibe fein gewürfeltem, durchwachsenen Bauchspeck, 1 Teel. Griebenschmalz, 1 Lorbeerblatt, einer in dünne Streifen gehobelten Karotte, ½ Teel. Zucker, Salz, Pfeffer und 1 Tasse Weißwein langsam unter mehrmaligem Umrühren ½ Std. köcheln. Zum Binden eine Kartoffel schälen und fein hobeln bzw. würfeln. Die Würfel in der Brühe mit köcheln lassen, bis sie sich aufgelöst haben.

 

zurück zur Übersicht