LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Rezepte

 

Coburger Rutscher

Schwierigkeitsgrad:

Preiskategorie:

Zubereitungszeit:

ca. 40 Min.

Coburger Rutscher zum Braten

Zutaten:

(heute gebräuchliches Rezept:) ca. 2 kg Kartoffln, etwas Salz, 2 altbackene Brötchen, Fett.

Nach dem älteren Coburger Rezept bereitet man zu den roh geriebenen Kartoffeln mit Milch einen flüssigen Grießbrei zu.

Zubereitung:

Brötchen würfeln und in Fett rösten. Die Kartoffeln schälen. Eine Hälfte kochen und die andere Hälfte roh reiben und kräftig auspressen. Den Kartoffelsaft und die sich absetzende Stärke ev. zur Suppe verwenden, einen Teil an die Kloßmasse geben. Die gekochten Kartoffeln mit dem Kochwasser zu einem nicht zu zähen und nicht zu flüssigen Brei verarbeiten, nochmals aufkochen lassen und den heißen Brei an die ausgepreßte Kartoffelmasse gießen. Alles mit einem Quirl kräftig durchschlagen, bis die Masse abbindet und keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Nach dem älteren Coburger Kloßrezept kann man auch einen in Milch gekochten Grießbrei an die rohe Kartoffelmasse gießen.

Wasser in einem großen Topf erhitzen. Die Hände in kaltem Wasser anfeuchten und rasch handgroße Klöße formen; in die Mitte jeweils eine Portion Semmelbröckchen einarbeiten. Die Klöße vorsichtig in das heiße Wasser gleiten lassen und die Temperatur sofort zurück nehmen, so dass die Klöße nicht kochen. Die Klöße schimmen nach ca. 5 Minuten oben und sollen dann noch etwa 10 Minuten im heißen Wasser ziehen.

Ihre ideale Konsistenz haben die Coburger Rutscher, wenn sie auf dem Teller breit zerlaufen.

 

zurück zur Übersicht