LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Rezepte

 

Dunkle Soße mit Soßenkuchen zu Karpfen

Schwierigkeitsgrad:

Preiskategorie:

Zubereitungszeit:

ca. 40 Min.

Soßenkuchen - ein Klassiker der oberfränkischen Küche

Zutaten:

Für ca. 2-3 Pfund Karpfen
Fischfonds (= Blausud aus 2,5 l Wasser, 1/8 l Weißwein, Essig nach Geschmack, 80 g Sellerie, 80 g Lauch, 80 g Karotten, 1 Zwiebel, 3 Pimentkörner, 6 Wacholderbeeren), Salz, Pfeffer, 50 g Zucker
1/2 l dunkles Bier, 2 Stück Soßenkuchen.

Zubereitung:

Man bereitet zuerst einen Fischsud aus 2,5,l Wasser zu, in den man das Gemüse klein geschnitten hinein gibt sowie Essig nach Geschmack, etwas Weißwein und Salz. Leicht aufkochen lassen; den Karpfen der Länge nach halbieren, die Innereien entfernen und gut abwaschen. Den Karpfen in den kochenden Sud setzen und blau ziehen lassen (etwa 20 Min.). Insgesamt die Haut nicht zu sehr drücken, da sie sich sonst nicht einheitlich blau färbt.
In der Zwischenzeit die Soße zubereiten. Dazu weicht man den Soßenkucheen in einem Teil des Bieres auf. Wenn der Fisch gar ist reduziert man 1 Liter des Suds mit den Gemüsestreifen um ein Drittel, gibt den eingeweichten Soßenkuchen zum Binden dazu und gißt das restliche Bier auf. Alles durchrühren, nochmals aufkochen und über den angerichteten Karpfen gießen.

Rezept aus: Heinrich Leupoldt, Rezepte mit Soßenkuchen, S. 6 - 7.

Ähnliche Rezepte:

Dunkle Soße mit Soßenkuchen zum Braten

 

zurück zur Übersicht