LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Spezialitäten Fichtelgebirge

 

 

Gerupfter

Produktgruppe:

Kellergericht

Gerupfter mit Brot und Weizenbier

Gerupfter mit Brot und Weizenbier

Gerupfter mit Brot und Weizenbier Gerupfter mit Brot und Weizenbier Gerupfter zu Brot und Bier

weitere Bezeichnung:

Obazder, Obazda, Obatzter, Gerupfter, Keeshaufn, angemachter Camembert

Regionen:

Bamberg, Bayreuth, Coburg, Fichtelgebirge, Frankenwald, Fränkische Schweiz, Fränkische Hassberge, Lichtenfels, Kulmbach, Kronach, Wunsiedel, Oberes Maintal - Coburger Land, Steigerwald

Beschreibung:

Sehr beliebt als fleischloses Kellergericht, zur Brotzeit oder als käsiger Teil der Brotzeitplatte ist der "Gerupfte". Gemeinhin gilt er als Pendant zum bayerischen Obazden, also einem schon reifen Camembert, der mit schaumig gerührter Butter, fein geschnittenen Zwiebeln, Salz, Pfeffer und Rosenpaprika vermischt zu Brot, Brötchen oder zur Brezel gereicht wird. Dazu trinkt man ein frisches Kellerbier oder auch ein prickelndes Weizen.

Der klassische Obazde wurde vermutlich in den 1920ger Jahren von der Wirtin Katharina Eisenreich vom Weihenstephaner Braustüberl in Freising "erfunden" und trat seither seinen Siegeszug vor allem durch die süddeutsche Gastronomie an. In seinem Ursprung war er ein typisches Produkt einer kulinarisch erfindungsreichen Resteverwertung, um einen schon leicht überreifen Camembert dennoch an den Gast zu bringen.

Auch in Oberfranken ist die beschriebene Zubereitungsform schon seit langem bekannt. Typisch fränkisch wird der Gerupfte, also der fein zerkleinerte Käse, wenn ihm zumindest ein Teil Limburger zugefügt wird, was die Masse deutlich pikanter macht. Mit Zwiebeln angerichtet, findet man ihn auf fast allen Speisekarten in der bier- und weinbetonten Gastronomie sowie insbesondere auf den Bierkeller und in Heckenwirtschaften.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität ganzjährig genießen.

Genusstipp:

Gerupfter wird auch als Fertigprodukt angeboten. Richtig typisch aber schmeckt er hausgemacht, wenn man verschiedene, gut reife Käsesorten mischt. Schnittlauch, Zwiebeln, ein kräftiges fränkisches Landbrot, ein würziges Keller- oder Weizenbier oder ein frischer Häckerschoppen machen das Gericht zum Klassiker.

Rezept

Gerupfter

Literatur:

http://www.food-from-bavaria.de/de/reg_spez/einzelprodukt.php?an=65

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Uta Hengelhaupt, Rezept Birgit Ringlein

 

zurück zur Übersicht nach oben Seite drucken