LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Spezialitäten Fichtelgebirge

 

 

Hefeklöße mit Zwetschgenkompott

Produktgruppe:

Mehlspeisen

Verwandte Produkte

Hefeklöße mit Zwetschgenbrühe

Hefeklöße mit Zwetschgenbrühe

Hefeklöße mit Zwetschgenbrühe Hefeklöße mit brauner Butter Hefeklöße lässt man eine Zeit lang gehen.

weitere Bezeichnung:

Hefeklöße mit Zwetschgenbrüh, Zwetschgensoße,

Regionen:

Fichtelgebirge, Frankenwald

Beschreibung:

Hefeklöße werden aus einem Hefeteig hergestellt und in siedendem Salzwasser gegart. In der fränkischen Küche haben sie sowohl in süßer Kombination zu Obst wie pikant z.B. als Krautklöße oder auch Zuten-Hefeklöße (Goldkronach) mit Rippla auf Sauerkraut eine verbreitete Tradition. Gerne isst man sie auch einfach nur mit der Gabel aufgerissen und mit brauner Butter übergossen.

Die Küche Mitteleuropas ist besonders reich an abwechslungsreichen Mehlspeisenrezepturen, die ihre Kreationen in immer neuen Zubereitungsformen und mit den unterschiedlichsten Beigaben vielfältig abzuwandeln wussten. Eine typische Variante sind gekochte Hefeklöße, die aus einem Mehlteig oder auch aus einem Kartoffelteig hergestellt werden können. Durch die Verwendung von Hefe als Triebmittel gehen die Klöße locker auf und müssen nach dem Garen aufgerissen werden, damit sie nicht in sich zusammenfallen. Man übergießt sie mit gebräunter Butter und serviert sie zu Zwetschgenkompott oder einer Soße aus getrockneten und in Wasser eingeweichten Zwetschgen.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität ganzjährig genießen.

Genusstipp:

Hefeklöße lassen sich auch gut mit frischen Schwarzbeeren oder mit Schwarzbeerkompott kombinieren.

Rezept

Hefeklöße
Zwetschgenbrühe

Literatur:

Kerstin Rentsch, Mit Leib und Seele, Kochen und Backen im Oberen Frankenwald, Tettau 2010, (S. 251 und 266.)

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Uta Hengelhaupt

 

zurück zur Übersicht nach oben Seite drucken